Druckervergleich

Bestseller

Druckervergleich

drucker
Bewertung 0
Hersteller
Bester Preis 0,00 €
Anbieter Amazon
drucker

HP LaserJet Pro 200 M276n

HP LaserJet Pro 200 M276n e-All-in-One Farblaser Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, Ethernet, USB, 600x600)
Bewertung 4
Hersteller Hewlett Packard
UVP 329,00 €
Bester Preis 255,10 € 22% Rabatt
Anbieter Amazon
HP LaserJet Pro 200 M276n e-All-in-One Farblaser Multifunktionsdrucker (A4, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, Ethernet, USB, 600x600)
Für professionelle Anwender und höhere Produktivität entwickelt, ermöglicht dieser vielseitige 4-in-1-Laserdrucker (Scan-, Fax-, Kopier und Druckoptionen) eine Optimierung der Arbeitsabläufe. Durch das einfach zu bedienende Touchscreen Menü lässt es sich auch auf Geschäftsanwendungen zugreifen. Auch ohne WLAN kann man über Wireless Direct Printing/ AirPrint vom Handy und iPad aus drucken.

Druckervergleich

Jeder Haushalt sollte einen Drucker haben. Ich könnte mir nicht mehr vorstellen, keinen Drucker zu besitzen. Der ständige Weg zum nächsten Copy-Shop nur zum Erledigen von Papierkram würde so viel Zeit in Anspruch nehmen, dass ich neben dem Ausfüllen von Formalitäten und dem Ausdruckengehen eben dieser, überhaupt keine Zeit mehr für etwas anderes hätte.
Und ich kann mir vorstellen, dass ich nicht der einzige bin, dem es ähnlich ergehen würde, wenn er keinen Drucker besäße.
Aber es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Drucker auf dem Markt, die sich nicht nur preislich, sondern oft auch von ihren Funktionen von einander unterscheiden. Andererseits gibt es auch viele Drucker von unterschiedlichen Herstellern, die sich qualitativ lediglich im Design voneinander unterscheiden und sich von den Funktionen her sehr ähneln.
Die sogenannten Multifunktionsdrucker erfreuen sich einer immer weiter steigenden Beliebtheit. Diese Drucker vereinen Scanner, Drucker und Kopierer in einem Gerät und bieten somit einen unheimlichen Nutzen in jedem Haushalt.
Aber auch der Druckermarkt ist einem ständigen Wandel unterzogen und es werden immer mehr Funktionen in die Drucker verbaut. So sind WLAN-Drucker, um das Drucken im Netzwerk zu ermöglichen, schon keine Seltenheit mehr. Viele Geräte besitzen auch USB-Anschlüsse, um das direkte Drucken von Dokumenten und Bildern vom USB-Stick zu ermöglichen. Hinzu kommen teilweise Farbbildschirme, die eine Vorschau der Bilder oder Dokumente zeigt.
Wie Sie sehen, es gibt eine Unmenge an Druckervariationen und Funktionen und man würde sich über einen Druckervergleich freuen.

Druckervergleich

Vor dem Kauf eines Druckers steht der Druckervergleich, denn niemand sollte einfach so blind ein Gerät kaufen. Ein Blindkauf würde entweder dazu führen, dass man plötzlich vor hohen Folgekosten steht oder feststellen muss, dass der gekaufte Drucker für den eigenen Bedarf ungeeignet ist oder aber, dass man mit der Bedienung des Druckers nicht zurechtkommt, daher vor dem Kauf immer einen Druckervergleich durchführen!

Hat man sich für einen Tintenstrahldrucker entschieden, dann kann man beim Druckervergleich hier die einzelnen Geräte gegenüberstellen. Es gibt bei diesem Druckervergleich verschiedene Dinge, die man im Auge behalten sollte. Wie viele Seiten Druck schafft der Drucker in einer Stunde und von welcher Qualität sind dann diese Ausdrucke? Hat man sich für den Tintenstrahldrucker entscheiden, weil mit diesem Gerät viele Fotos gedruckt werden sollen, so sollte man hier genauer hinsehen, wie viele schöne klare und scharfe Fotos schafft dieser Drucker, vor allem wie viel Tinte braucht er dafür? Der Druckervergleich sollte ebenfalls zeigen, ob die Tinte in separaten Patronen untergebracht ist, die individuell ausgewechselt werden können. Wie ist der Preis dieser Tinte? Schafft man es nicht sich gleich vor Ort beim Händler mehrere Drucker anzusehen, dann hilft der Druckervergleich aus dem Internet. Verschiedene Testseiten unter anderem die der Stiftung Warentest liefern hier hervorragende Testergebnisse.

Beim Druckervergleich der Laserdrucker ist es ähnlich, auch hier muss es nach den Bedürfnissen gehen, die der Nutzer an den jeweiligen Drucker stellt. Beim Tintenstrahldrucker hat man heute in der Regel nicht mehr die Wahl zwischen Farbdrucker oder schwarz-weiß Drucker, diese Option hat man noch beim Laserdrucker.

Weitere Dinge, die beim Druckervergleich beachtet werden sollen, sind die Anschlüsse, die am Gerät vorhanden sind. Heute verfügen fast alle Drucker ausschließlich über USB-Anschlüsse, doch es kann relevant sein, dass hier mehrere vorhanden sein sollten. Ein weiterer Aspekt, der beim Druckervergleich immer mehr in den Vordergrund rückt, das ist die WiFi Schnittstelle. Es sollte in Zukunft vorbei sein mit Kabelsalat. Kabel stellen potenzielle Schwachstellen dar und sind machmal böse Stolperfallen, daher ist beim Druckervergleich die WiFi Schnittstelle eine wichtige Option. Mit dieser Schnittstelle kann der Drucker über WLAN mit den Eingabegeräten kommunizieren und er kann als Netzwerkdrucker eingesetzt werden. Dies ist sowohl im privaten Bereich wie auch im geschäftlichen Bereich eine interessante Option.

Da heute immer mehr Dinge auch über andere Medien als nur über den PC und das Laptop erledigt werden, sollte der zukünftige Drucker die Möglichkeit bieten auch vom Tablet aus bzw. vom Smartphone aus Druckaufträge zu erhalten. Der Druckervergleich zeigt, dass es Drucker gibt, die diese Funktion bereits besitzen.

Wer einen Druckervergleich für den gewerblichen Bedarf durchführt, der muss noch andere Aspekte beachten. Wie zum Beispiel die möglichen Papierformate. In gewissen Branchen kann es vorkommen, dass von Zeit zu Zeit auch Plakate gedruckt werden sollen. In dem Falle sollte beim Druckervergleich dies ebenfalls eine Rolle spielen. Handelt es sich nur um wenige Drucke pro Jahr, dann kann auf ein größeres Format als Din A 4 oder Din A 3 verzichtet werden, da die Kosten für den Drucker selbst hier sich in den fünfstelligen Bereich bewegen würden.